Leibesübung “Ortswechsel”

Ich muss mir immer alles aufmalen, aufschreiben und skizzieren, um besser zu verstehen. Ich glaube, man nennt das in der Fachwelt “visueller Lerntyp”. Das erklärt jedenfalls, warum ich, wenn irgendwie machbar, hier Grafiken, Bilder oder Videos bemühe, um mich mitzuteilen. Die Königsdisziplin jedoch sind Leibesübungen. Kleine oder große körperliche Mühen, die einen Lerneffekt haben.

Die Übung “Ortswechsel” ist ganz simple und zeigt, dass man durch andauernde Rastlosigkeit, so anstrengend sie auch sein mag, neue und spannende Dinge entdecken kann. Rein zufällig (das ist jetzt die Übung, die Sie nachmachen können) habe ich mir das Logo der Seite aus 3 bis 4 Meter Entfernung angeschaut.

Und?

Klicken Sie hier, um das Logo zu vergrößern.

Jetzt wissen Sie, welche Bedeutung für mich die Fähigkeit zum “Frequenzwechsel” hat.

Dieser Beitrag wurde unter Leibesübungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.